Donnerstag, 20. September 2012

YFU Orientation

Hallo ihr Lieben,

hier passiert oft was Neues, ich komme gar nicht so hinter her. Am Samstag hatten wir "YFU Orientation" in Katy (Houston), Texas - etwa 25 min von uns entfernt. Dort waren ca. 25 Austauschschüler versammelt aus (hauptsächlich) Deutschland, Schweden, Norwegen, Thailand, Belgien, Frankreich, Spanien, Japan, China  und Ghana. Es waren sehr viele nette Leute dort und es war ein schöner Vormittag und Mittag. Zuerst gab es Donuts und man konnte sich ein wenig kennenlernen. Dann wurden alle Familien vorgestellt. Die YFU Volunteers haben uns dann die anstehenden Veranstaltungen und Reisen vorgestellt. Ziemlich cool was sie alles auf die Beine gestellt haben.

Später sind wir Austauschschüler in einen seperaten Raum gegangen und haben über Dinge die wir hier in USA mögen, nicht mögen und die wir nicht verstehen, gesprochen. Gemeinsam haben wir über Lösungen für Probleme nachgedacht. Das war eigentlich ganz gut.

Es gab dann Lunch, leider wieder Mal Pizza, ich kann die mittlerweile nicht mehr sehen. Ich habe mich dann sehr nett mit Cora und Svea unterhalten, zwei Mädels aus Deutschland. Es hat echt gut getan mal wieder Deutsch zu sprechen, aber auch ganz schön ungewohnt.
von links: Svea, ich und Cora

"How to be a lovable exchange student" war ein weitere Programmpunkt, den uns zwei Hostdads amüsant vorgetragen haben. Es ist eine Liste die im YFU Handbook steht, aber da viele dieses nicht lesen, gab es im Grunde diese YFU Orientation.

Im Anschluss an die Orientation war eine Pool Party bei einer Gastfamilie Zuhause. Bei uns sind dann noch Army (thailändischer ATS) und Svea bei uns mitgefahren. Hat eine Weile gedauert bis wir da waren, weil wir uns natürlich verfahren haben. Dank meiner Erkältung konnte ich leider nicht schwimmen gehen und außer schwimmen, reden und essen gab es halt nichts dort zu tun.

Nachdem wir Svea nach Hause gefahren hatten, sind wir in ein Restaurant gefahren wo dann meine Hostgrandma, Chris, Xander und Piper waren. Ich hatte keinen Hunger nach dem ganzen ungesunden Essen (nach einem Donut, zwei Stücken Pizza, einem Hotdog) also habe ich auf einer Servierte aus Spaß angefangen Kleider zu malen. Der Kellner war sehr nett und wollte mich die ganze Zeit dazu überreden was zu Essen. Aus Spaß habe ich gesagt, dass das Einzige was ich essen würde ein Salat wäre und dann kam er ne Minute später mit einem Salat. Ich war echt überrascht, der Salat war echt lecker und dazu habe ich ein selbstgemachtes Blue Chesse Dressing gegessen. Und dann war der Tag schon fast wieder vorbei.

Liebe Grüße,
Sandra

Kommentare:

  1. Hallo Sandra!:)
    Also du hast anscheinend echt eine super-Austauschorga erwischt (:

    Ich bin bin auf deinen Blog gestoßen, da ich den selben Traum habe, den du gerade lebst!:)
    Mein größter Wunsch ist es,ein Jahr in den USA zu verbringen.Weil das aber so teuer ist, ist ein Stipendium meinen einzige Chance!
    Deshalb mache ich bei einem Wettbewerb mit, bei dem ich ein Vollstipendium gewinnen kann.
    Alles was ich brauche sind genug Stimmen:)
    Es würde mich rieeeßig freuen wenn du für mich abstimmen könntest & vielleicht auch deine Leser darauf aufmerksam machen könntest.
    Denn jede Stimme zählt!!!:)

    Hier der Link:
    http://www.into-schueleraustausch.de/topbotschafter/videos/details/87iu1OcY1ts

    Hier mein Blog:
    http://cococreativeworld.blogspot.de/

    Gaanz liebe Grüße,
    Corinna

    PS: Ein tag nach dem Abstimmen bekommt man eine Email, die man bestätigen muss. Erst dann zählt die Stimme! VIELEN DANK schonmal:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Corinna,

      ja ich bin sehr zufrieden mit YFU und kann's nur empfehlen, dass du dich da bewirbst ;)Da gibt es übrigens auch Stipendien, die vergeben werden. Tut mir leid, aber ich wurde schon von Anderen gefragt wegen dem Wettbewerb und habe bereits eine Stimme abgegeben... Ich wünsche dir trotzdem viel Glück und hoffe dass dein Traum in Erfüllung geht !

      Liebe Grüße zurück
      Sandra :))

      Löschen